Strom

aus dem Dorf

Was ist eine Solarstrombörse?

Eine Solarstrombörse funktioniert so, dass auf der einen Seite Haushalte in der Gemeinde Dürnten für einen frei wählbaren Betrag Solarstrom aus der Gemeinde abonnieren.
Auf der anderen Seite unterstützt die Gemeinde die Errichtung von neuen Solarstromanlagen auf Dürntner Dächern. Der zur Verfügung gestellte Solarstrom wird mit einer Einspeisevergütung abgegolten. Die gesamte Administration wird durch das Unternehmen Dürnten abgewickelt. Der Aufpreis für den Solarstrombezug wird durch die Gemeindeverwaltung Dürnten in Rechnung gestellt. Die Solarstrombörse Dürnten ist ein Gemeinschaftsprojekt des Vereins Unternehmen Dürnten und der Gemeinde Dürnten


Solarstrom von Dürnten, für Dürnten

Indem Sie Dürntner Solarstrom beziehen, unterstützen Sie eine gute Sache mit Zukunft.
--> Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur umweltbewussten und sauberen Stromerzeugung
--> Sie unterstützen sinnvolle und nachhaltige Projekte in unserer Gemeinde
--> Das Licht in Ihrem Haus erstrahlt viel freundlicher und der mit Solarstrom gekochte Kaffee schmeckt gleich doppelt so gut☺

Entwicklung Solarstrombörse 2016
Entwicklung Solarstrombörse Dürnten.pdf (196.41KB)
Entwicklung Solarstrombörse 2016
Entwicklung Solarstrombörse Dürnten.pdf (196.41KB)




Je höher die Abonnementssumme für den Solarstrom wird, desto mehr Solarstromanlagen können erstellt werden. Dadurch erhöht sich der Anteil an «sauber» produziertem Strom in der Gemeinde. Da es sich um ein kommunales Projekt handelt, ist sichergestellt, dass die Stromproduktion lokal erfolgt und sich die Nachhaltigkeitswirkung ebenfalls direkt in der Gemeinde entfaltet.
Wer sich für Solarstrom entscheidet, schont die Umwelt nicht nur in der Gegenwart, sondern lenkt die Energieproduktion in eine nachhaltigere Zukunft.

Bestellen sie Solarstrom JETZT! --> Bestellformular siehe unter Anmeldung

Dürnten offeriert einen Beitrag für Energieberatung

Im Rahmen eines umfassenden Massnahmenpaketes zur Nachhaltigkeit hat der Gemeinderat im Februar 2013 beschlossen, dass interessierten Grundeigentümern eine Energieberatung angeboten werden soll. Die Kosten für die erste Beratungsstunde übernimmt die Gemeinde. Mit der Durchführung der Energieberatung wurde Gerold Imhof in Tann beauftragt.